| Subcribe via RSS

Wie Eltern und Lehrer zusammen ADHS-Kindern helfen können

June 18th, 2010 | No Comments | Posted in News
Pressebild Ursula Ammann Icon

Ursula Ammann verglich ADHS-Betroffene mit Albatrossen. Im richtigen Element können sie geniale Leistungen erbringen, während sie in anderen Bereichen mit grossen Schwierigkeiten konfrontiert sind.

sar. Über 40 Eltern und Lehrpersonen verfolgten mit grosser Aufmerksamkeit den Elternbildungsabend zum Thema „ADHS in Schule und Elternhaus“ am vergangenen Freitag im Zentrum Waldstatt. Pfr. Samuel Rath, Koordinator von Vitamin C Weiterbildung, konnte mit Frau Ursula Ammann (Beraterin, ADHS-Coach, Lehrerin und auch betroffene Mutter) eine erfahrene Referentin begrüssen. Im Spannungsfeld um ADHS, Ritalin und der gesellschaftlichen Diskussion über Kindererziehung vermittelte sie eine hoffnungsvolle Perspektive. ADHS ist weder „Modediagnose“ noch „Stempel für ein problemgefülltes Leben“, sondern schlicht eine neuro-biologische Voraussetzung, die ihre speziellen Herausforderungen, aber auch wertvolle Chancen hat.

Fachärztliche Abklärung statt Selbstdiagnose

Dem oft gehörten Vorwurf, dass ADHS als schnelle Entschuldigung für „anstrengende“ Kinder herhalten müsse, More »